Universität Salzburg • Rudolfskai 42 • 5020 Salzburg • Tel: +43 662 8044 4180 • UniTV@sbg.ac.at

Sie befinden sich in der Rubrik:
:: vorträge > atelier gespräche

Verfasst am: » 06.07.2016

Changing Nature: Places of Worship

Bild: James Kruhly und Sabine Coelsch-Foisner
Der Architekt James Kruhly spricht über die Entwicklung und Besonderheiten der Kirchenbauten in den USA. Dabei werden Parallelen und Unterschiede zu den europäischen Kirchenbauten deutlich.  » mehr...


Verfasst am: » 26.06.2016

Eine Hymne auf das Leben

Bild: Angela Glechner, Sabine Coelsch-Foisner und Willi Dorner (v.l.n.r.)
Die Sommerszene Salzburg zeigt unter anderem das Projekt every-one des Choreographen Willi Dorner. Anlässlich dieser Performance sprechen die Intendantin des Festivals, Angela Glechner, und der Choreograph Willi Dorner mit Sabine Coelsch-Foisner über Kunst im öffentlichen Raum. » mehr...


Verfasst am: » 07.06.2016

Magie des Klangs

Bild: Klaus Ager, Ludwig Nussbichler, Sabine Coelsch-Foisner und Tristan Murail (v.l.n.r.)
Das Aspekte-Salzburg-Festival feiert sein 40-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Ereignisses sprechen der Komponist Tristan Murail, der künstlerische Leiter des Festivals Ludwig Nussbichler und der Gründer des „Österreichischen Ensembles für Neue Musik“ Klaus Ager über die Entwicklungen der Musik der letzten vierzig Jahre.  » mehr...


Verfasst am: » 02.05.2016

Im Sitzen läuft es sich besser davon

Bild: Christoph Batscheider, Alois Hotschnig, Sabine Coelsch-Foisner, Olaf Salzer, Stefan Lichtenthaler (v.l.n.r.)
Das Schauspielhaus Salzburg befasst sich in der gleichnamigen Produktion künstlerisch mit der Krankheit Alzheimer. Der Inhaber des Lehrstuhls für Neuroproteomik an der Technischen Universität München, Stefan Lichtenthaler, gibt einen Einblick in seine Forschung zu dieser Demenzerkrankung. Gemeinsam mit dem Schriftsteller Alois Hotschnig, dem Dramaturgen Christoph Batscheider und dem Schauspieler Olaf Salzer wurde die Umsetzung und Darstellung der Krankheit im Theaterstück diskutiert.  » mehr...


Verfasst am: » 21.03.2016

Otello - Wenn Männer zu sehr lieben...

Bild: Manfred Trojahn, Peter Ruzicka und Sabine Coelsch-Foisner (v.l.n.r.)
Intendant Peter Ruzicka bringt in den diesjährigen Osterfestspielen Shakespeares "Otello" auf die Bühne. Die Produktion wird von dem Regisseur Vincent Boussard, dem Bühnenbildner Vincent Lemaire und Kostümen von Christian Lacroix realisiert. » mehr...