Universität Salzburg • Rudolfskai 42 • 5020 Salzburg • Tel: +43 662 8044 4180 • UniTV@sbg.ac.at

Sie befinden sich in der Rubrik:
:: filme > zeitzeugen > „Sie haben noch nicht gewusst, wie mächtig sie sein werden......“

„Sie haben noch nicht gewusst, wie mächtig sie sein werden......“

aktualisiert am 17.10.2011 um 14:48


Bild: Kurt Rothschild im Interview
Kurt Rothschild (1914 – 2010) gilt als Doyen der österreichischen Wirtschaftswissenschaften. „Nicht verwandt mit den reichen Rothschilds, ich stamme aus einer ärmeren jüdischen Familie“, erklärt Herr Rothschild und erzählt aus seinen Jugend- und Studententagen bis zur Zeit des „Anschlusses“.


Bild: Kurt Rothschild beim Interview
Trotz des Ständestaats konnte sich der junge Kommunist intellektuell entfalten. Nach dem deutschen Einmarsch in Österreich ereignete sich ein Vorfall, der prägnant den Zeitgeist zeigt. Rothschild ging mit einer Freundin ins Kino, wartete vor dem Kino auf sie und wird ob seines „jüdischen Aussehens“ von einer Gruppe etwas älterer HJ-Burschen belästigt. Rothschild nahm die Sache nicht so ernst, die HJ wollte ihn daraufhin mitnehmen. Nun verwies der Student darauf, dass er auf eine Dame warte; man geriet auf die Ebene des „Wiener Schmähs“. Die Jungnazis ließen Rothschild laufen. „Sie haben noch nicht gewusst, wie mächtig sie sein werden“. Rothschild deutete den Vorfall sehr wohl als Alarmzeichen, er emigrierte in der Folge nach Großbritannien und studierte Nationalökonomie in Glasgow. Rothschild berichtet von der Emigration und der Rückkehr nach Österreich und den politischen Verhältnissen während der fünfziger Jahre. Schließlich wurde der gebürtige Wiener als Professor an die neu gegründete Hochschule in Linz berufen, der er auch als Rektor vorstand.
Kurt Rothschild war beim Interview 91 Jahre alt.





Datenblatt


„Sie haben noch nicht gewusst, wie mächtig sie sein werden......“

Kamera
Karl Rothauer

Interviews
Dr. Michael John
Johannes-Kepler-Universität Linz

Produzent
Museum Arbeitswelt & Michael John



Kommentare



Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden
Nutzen Sie die Chance und seien Sie der/die erste, der seinen Kommentar abgibt!



Ihr Kommentar bitte

 



Welche Farbe hat der Bogen des Logos der Universität Salzburg?